Optimale Ernährung für Knorpel und Knochen - für ein Leben in Bewegung

Allgemeine Informationen

Bis zum etwa 30. Lebensjahr bauen wir Knochen auf. Nach wenigen Jahren der Stagnation folgt der Knochenabbau, dem es gilt entgegenzuwirken. Was kann man tun? Die richtige Ernährung kann ggf. effektiv zur Prävention von Arthrose, Arthritis und Osteoporose beisteuern. Die optimale Ernährung ist vor allem für den Patienten ab 50+ ggf. eine hilfreiche, von ihm selbst zu steuernde Möglichkeit etwas für seine Gelenke und damit für die Beweglichkeit und Lebensqualität zu tun!

Was ist das Ziel?

Das Ziel ist es knochenfreundliche Ernährung, welches das Skelett mit wichtigen Nährstoffen versorgt, um damit dem Verschleißprozess in den Knochen vorzubeugen oder zumindest hinauszuzögern.

Welche Nährstoffe kann man zu sich nehmen, um den Knochen zu helfen?

Achten Sie auf ausreichende Aufnahme von

  • Kalzium
  • Vitamin D
  • basische Lebensmittel
  • Homozystein
  • Vitamin B9
  • Vitamin B12
  • Vitamin K
  • Eiweiß
  • Vitamin C
  • Magnesium
  • Zink
  • Chondroitin und Glucosamin
  • Kollagen-Hydrolsat
  • Hyaluronsäureflüssigkeit
  • Enzyme (Bromelain, Papain, Trypsin, Rutin)
  • Omega-3-Fettsäure

 

Essen Sie mehr hiervon:

  • Obst und Gemüse (Brokkoli, Fenchel, Grünkohl)
  • Leber, Lebertran
  • Schellfische wie Heringe und Lachs, Makrele
  • pflanzliches Eiweiß (Margarine statt Butter)
  • Hülsenfrüchte, Kartoffeln
  • Milchprodukte (Käse, Joghurt)
  • Vollkornprodukte, Naturreis

Vermeiden Sie:

  • Kochsalz
  • Süßigkeiten
  • Alkohol
  • Grüner Tee
  • Schwarzer Tee
  • Colahaltige Getränke
  • Fleisch
  • Distel- und Sonnenblumenöl