SPEZIALSPRECHSTUNDE GELENKVERSCHLEIß (ARTHROSE)

Als rein nichtoperative (konservative) Praxis für Orthopädie und orthopädische Rheumatologie haben wir uns auf vielfachen Wunsch der Patienten entschlossen eine Spezialsprechstunde betreffs des Gelenkverschleißes (Arthrose) zum Wohle Ihrer Gesundheit anzubieten.

Wir greifen dabei auf unsere langjährige Erfahrung in der Diagnostik und Therapie von Arthrosepatienten zurück.

Aufgrund unseres Schwerpunktes der nichtoperativen Therapie, versuchen wir für Sie das Optimum für Ihre Gesundheit betreffs eines Gelenkverschleißes zu erstellen. Dabei ist es wichtig, dass Sie frühzeitig im Sinne einer Vorsorge zu uns kommen. Denn nur mit einer Vorsorge ist es uns möglich, gezielt und effektiv Gelenkverschleißveränderungen zu erkennen, um dann zusammen mit Ihnen, individuell auf Sie abgestimmt, in einer Kombination von Schulmedizin und Naturheilkunde die beginnende oder schon vorhandene Gelenkverschleißerkrankung zu ermitteln und zu therapieren.

Unsere Spezialsprechstunde für Gelenkverschleiß (Arthrose) bietet Ihnen folgendes an:

  1. Ausführliche Eigen- und Familienanamnese betr. des Risikos an Gelenkverschleiß zu erkranken

  2. Ausführliche Analyse des Verschleißgrades mittels umfangreicher Diagnostik (z.B. ausführliche Untersuchung, Ultraschall, Röntgen, Computertomographie, Magnetresonanztomographie etc.)

  3. Ganzheitliche Analyse der Ursache des Gelenkverschleißes z.B. Blutuntersuchung, statische Vermessung mittels 3-dimensionaler Wirbelsäulenstatikvermessung und/oder thermographischer Analyse, Muskelfunktionsanalyse mit möglicherweise konsekutiver Biofeedbacktherapie, Ganganalyse, computergestützte Pedographie (Fußanalyse zur Ermittlung verschiedener Belastungszonen), kinesiologische Testung, Ermittlung des Einflusses aufsteigender Muskelketten (z.B. Kieferprobleme, Zahnprobleme, Bissprobleme, Kiefergelenksstörungen etc.), der Einfluss absteigender Muskelketten (z.B. Dysbalancen der Fußsohlenmuskulatur etc.) etc..

Nach Ermittlung des Verschleißgrades und/oder des Risikos in der Zukunft unter zunehmendem Gelenkverschleiß zu leiden, stellen wir zusammen mit Ihnen, unter Berücksichtigung der oben aufgeführten ganzheitlichen Diagnostik, ein individuell auf Sie abgestimmtes Arthrosebehandlungsprogramm zusammen.

Dabei verwenden wir unter anderem schulmedizinsiche Maßnahmen wie:

  1. Aufhebung von Blockierungen in Form von sanfter Chirotherapie bei fehlenden Kontraindikationen

  2. Hilfmittelversorgung in Form von Bandagen, mechanischen Achskorrekturen, fußmuskelstimulierender Einlagen, Innen- und Außenranderhöhung bei Kniegelenksverschleiß im Sinne von X- oder O-Beinen

  3. Falls notwendig kurzfristig sanfte schulmedizinische medikamentöse Therapie z.B. in Form von nicht kortisonhaltigen Medikamenten nach vorheriger Abklärung von Kontraindikationen und Nebenwirkungen,  ebenfalls auf Sie abgestimmt.

  4. Idividuelle Krankengymnastik wie manuelle Therapie, Osteopathie etc.

  5. Ganzkörperschmerzakupunktur, um die auf den sogenannten Leitbahnen verlaufende Lebensenergie – das Qi – wieder zum fließen zu bringen

  6. Ggfs. Ohrakupunktur (als Dauernadel)

  7. Neuraltherapeutische Behandlung

  8. Auf den Verschleißgrad abgestimmte, in das Gelenk gegebene Therapie mittels z.B
    1. hochmolekularer pflanzlicher (und damit für alle Gelenke zugelassener) Hyaluronsäuretherapie z.B. Ostenil®
    2. Teufelskralle
    3. Hochgereinigte Polynukletide z.B. Chondrojoint ®,
    4. körpereigene, mit laut Hersteller enzündungshemmendem, schmerzlinderndem Effekt Orthokin®
    5. Plasmatherapie, entzündungshemmend und knorpelunterstützend zum Beispiel ACP®
  9. Je nach Verschleißgrad und persönlich diagnostiziertem Krankheitsbild naturheilkundliche Therapie im Sinne des sich ergänzenden Effektes mit der Schulmedizin wie:

    1. Hochenergetische, 2 Wellenlängen erfassende medizinische Tiefenlasertherapie

    2. Ermittlung von körpereigenen Störungen und laut Hersteller Aktivierung von Selbstheilungskräften mittels Scenar®

    3. Stabilisierendes und durchblutungsförderndes Power-Tape

    4. Ernährungsanalyse

    5. Auf Wunsch des Patienten Empfehlungen zur Nahrungsergänzungsmitteltherapie

    6. Hochmoderne Magnetfeldtherapie

Ziel unserer Spezialsprechstunde Gelenkverschleiß (Arthrose) ist es, die Erkrankung, an der in der Bundesrepublik Deutschland mehr als ca. 8-10 Millionen Menschen leiden, frühzeitig zu erkennen, um gezielt und effektiv in Form von Schulmedizin und naturheilkundlicher Diagnostik und Therapie zu handeln. In diesem Zusammenhang dürfen wir auch auf unseren umfangreichen Check-up verweisen, den wir Ihnen auf eigenen Wunsch gerne anbieten, um das Risiko an Gelenkverschleiß zu erkranken und/oder ggfs. den Gelenkverschleißgrad zu ermitteln und Ihnen, individuell auf Sie abgestimmt, eine optimale Therapie in Kombination von Schulmedizin und Naturheilkunde zu ermöglichen.